Profil anzeigen

OZ- Bad Doberan - Halbinsel Wustrow: Ergebnis der Umfrage

OZ- Bad DoberanOZ- Bad Doberan
OZ- Bad Doberan
Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
Sperrung, Stillstand, Streit: Bei der Halbinsel Wustrow kommen Investor Anno August Jagdfeld und die Stadt Rerik seit Jahren nicht zusammen. Eine Umfrage der OSTSEE-ZEITUNG in Rerik hat ergeben: Die Bürger möchten wieder auf die Insel. Die Ideen für eine Entwicklung sind unterschiedlich, reichen von Hotel über Sozialwohnungen bis zu Wildpark.
Eine klare Mehrheit zeichnet sich bei der Frage ab, ob die Pläne der Entwicklungs-Compagnie Wustrow befürwortet werden. Nicht so klar sind die Meinungen, wenn es um weitere Einkaufsmöglichkeiten für das Ostseebad Rerik geht. Die Auswertung der Umfrage finden Sie hier.
Die zahlreichen Leserbriefe zum Thema haben wir ebenfalls zusammengefasst (hier und hier). So schreibt uns Walter Meinking aus Achim zum Beispiel: „Es muss doch eine Lösung für einen verträglichen Tourismus geben. In Heiligendamm hat es doch auch nach anfänglichen Problemen geklappt. Jeder muss etwas nachgeben.“ Dr. Ingrid Brehmer ist in Rerik zur Schule gegangen. Sie ist für eine Naturschutzinsel, „die für jeden auf geschützten Wegen erfahren, erwandert, erlaufen werden kann.“
Falls Ihnen die Pläne der Entwicklungs-Compagnie Wustrow (ECW) unbekannt sind, erfahren Sie diese hier.
Leiterin der Lokalredaktion Bad Doberan

Molli, Münster und Meer

Rerik: Darum fordert ein Stadtvertreter den Rücktritt des Bürgermeisters
Gemeinde Alt Bukow stellt Förderantrag für Millionenprojekt
Baumarkt-Chef aus Neubukow darf nicht öffnen: „Das ist politische Willkür“
Landkreis Rostock: Zwei weitere Spitzenbeamte vorzeitig gegen Corona geimpft
Bildergalerie: Bad Doberan aus der Vogelperspektive
Radeln an Mecklenburgs Ostseeküste: Zwischen Genuss und Frust
Baustellenreport

Zufahrt zum Parkplatz Bootshafen (Foto: Cora Meyer)
Zufahrt zum Parkplatz Bootshafen (Foto: Cora Meyer)
Kühlungsborn: Der Parkplatz am Bootshafen ist voll gesperrt. Die Zufahrt von der Hafenstraße auf das Areal soll neu gestaltet werden. Die Arbeiten werden voraussichtlich etwa drei bis vier Monate dauern.
Ebenfalls wird an der Wendeanlage am Baltic Platz gearbeitet. Hier wird die Ostseeallee am Ende aufgeweitet, es entstehen neue Stellplätze für Fahrräder. Vom Kreisverkehr in Kühlungsborn West dürfen mit Beginn der Bauarbeiten nur noch Anlieger in die Straße hineinfahren. Der Gehweg ist ebenfalls gesperrt.
Wetter zum Wochenende

Bad Doberan und Kühlungsborn
Einige Auflockerungen sind am Donnerstag einzuplanen. Der Freitag zeigt sich von seiner freundlichen Seite, mit einem Sonne-Wolken-Mix. Samstag wird ähnliches Wetter prognostiziert. Viele Wolken sind am Sonntag vorhanden. Die Temperaturen bewegen sich tagsüber zwischen 3 bis 5 Grad. Nachts sinken die Werte bis minus 1 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch, Donnerstag und Freitag aus Nordwest, am Wochenende auf Richtung West drehend.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Jetzt sind Sie gefragt:

Am Freitag werden 100 Leute aus der Fitness- und Gesundheitsbranche in Schwerin demonstrieren. Sie fordern Perspektiven für ihre geschlossenen Studios.
Wie halten Sie sich gerade fit und werden Sie nach dem Lockdown ins Fitnessstudio zurückkehren? Schreiben Sie uns an newsletter-bad-doberan@ostsee-zeitung.de.
Blumenfahrrad der Woche:

An der Mollistraße (Foto: Anja Levien)
An der Mollistraße (Foto: Anja Levien)
Haben Sie auch ein schönes Foto von einem Blumenfahrrad?
Dann schicken Sie dieses doch gern per E-Mail an newsletter-bad-doberan@ostsee-zeitung.de oder laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Mehr Infos rund um Bad Doberan

Sie möchten noch mehr aus Bad Doberan, Kühlungsborn, Rerik oder Neubukow erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.