Profil anzeigen

OZ- Bad Doberan: Molli, Münster und Meer - Minenfund an Neujahr

Liebe Leserinnen und Leser, die Unternehmer zwischen Kühlungsborn und Bad Doberan suchen in der Coron
OZ- Bad DoberanOZ- Bad Doberan
OZ- Bad Doberan
Liebe Leserinnen und Leser,
die Unternehmer zwischen Kühlungsborn und Bad Doberan suchen in der Corona-Pandemie nach Alternativen. Dass der Normalbetrieb sich wieder einstellt, wenn der Lockdown aufgehoben wird, daran glauben die wenigsten. David Wickborn vom Sharks-Club in Bad Doberan schaut, wie mögliche Outdoor-Aktivitäten aussehen könnten. Denn sollte Feiern in den Sommermonaten möglich sein, „dann gehen die Leute doch nicht mehr in den Club, sondern feiern lieber draußen“, sagt der Unternehmer. Auch der Rethwischer Reiseunternehmer Tilo Joost schaut nach alternativen Busreise-Angeboten, sollte die Eventbranche über den Sommer heruntergefahren bleiben und Tagesfahrten zu Veranstaltungen im normalen Rahmen nicht möglich sein.
In Kühlungsborn startete das neue Jahr aufregend. Am Neujahrstag holte ein Kühlungsborner Fischer mit seinem Netz eine Ankermine aus der Ostsee. Der Munitionsbergungsdienst analysierte die Fotos und Videos von dem Fund und schätzte die Gefahr des 250 Kilogramm schweren Sprengsatzes ein.
Ich hoffe, für Sie war der Start ins neue Jahr etwas ruhiger.
Leiterin Lokalredaktion Bad Doberan

Molli, Münster und Meer

Überraschender Fang in Ostsee vor Kühlungsborn: Fischer geht Mine ins Netz
Corona im Landkreis Rostock: Rekordwert bei Neuinfektionen
Thomas Schubert: So war mein erstes Jahr als Retschower Bürgermeister
Positive Bilanz für 2020: Warum Kühlungsborn mehr Parkgebühren eingenommen hat
Zweite Lieferung: Impfungen im Landkreis Rostock gehen weiter
Villa Baltic in Kühlungsborn: Video informiert über aktuellen Entwicklungsstand
Ordnungsamt Neubukow mit neuer Chefin: "Mutti" geht - wer folgt?
Lockdown-Verlängerung? Das fordern Doberaner Unternehmer jetzt von der Politik
„Jerusalema-Challenge“: Auch die Freie Schule Rerik ist mit Tanzvideo dabei
So läuft die Entsorgung des Tannenbaums im Landkreis Rostock
Kröpeliner Fahrschule bietet erste Fahrstunden im Simulator
Wetter zum Wochenende

Es gibt in den nächsten Tagen immer wieder dichte Wolkenfelder im Wechsel mit Regen, Schneeregen oder Schnee: Es wird trockener. Die Temperaturen erreichen Werte bis 3 Grad, nachts sinkt das Thermometer bis ca. minus 1 Grad. Es gibt leichten Bodenfrost. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Küstenbereich zeitweise frisch aus Nordost bis Nord.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Frage der Woche

In der Region Bad Doberan werden immer mehr Wohngebiete geplant und gebaut. Doch einige Städte und Gemeinden stoßen dabei auch an ihre Grenzen, obwohl die Nachfrage hoch ist. Wir würden gerne wissen: Seid Ihr auf der Suche nach einem Baugrundstück? Welche Erfahrungen habt Ihr bisher gesammelt? Schreibt uns gerne an newsletter-bad-doberan@ostsee-zeitung.de.
Neues Wohngebiet Ostseewohnpark in Bad Doberan (Foto: Harry Klink)
Neues Wohngebiet Ostseewohnpark in Bad Doberan (Foto: Harry Klink)
Freizeittipp der Woche:

Schlemmen über die Feiertage gehört dazu, genauso aber auch im Januar die Kilos wieder loszuwerden. Wer keine Lust mehr hat, spazieren zu gehen, sollte sich die Inliner anziehen oder den Tretroller aus dem Keller holen. Zwar geht es damit nicht durch Wald und über Wiesen, doch jetzt, wo auf den Straßen nicht so viel los ist, kann man die Fahrt auf den straßenbegleitenden Radwegen auch genießen. Startpunkt ist die Rennbahn in Bad Doberan. Von da geht es auf den Radweg Richtung Wittenbeck. Am Kreisverkehr dann Richtung Heiligendamm rollen. Im ersten deutschen Seebad in die Gartenstraße einbiegen und dem Weg folgen, der dann auf den Radweg trifft, der zurück zur Rennbahn führt.
Inline skaten auf Radwegen (Foto: Jana Kubasch)
Inline skaten auf Radwegen (Foto: Jana Kubasch)
Blumenfahrrad der Woche:

Das Rad steht am Alexandrinenplatz in Bad Doberan (Foto: Anja Levien)
Das Rad steht am Alexandrinenplatz in Bad Doberan (Foto: Anja Levien)
Haben Sie auch ein schönes Foto von einem Blumenfahrrad?
Dann schicken Sie dieses doch gern per E-Mail an newsletter-bad-doberan@ostsee-zeitung.de oder laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Mehr Infos rund um Bad Doberan

Sie möchten noch mehr aus Bad Doberan, Kühlungsborn, Rerik oder Neubukow erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.