Profil anzeigen

OZ- Bad Doberan: Molli, Münster und Meer - Umweltamt ermittelt

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, ganz schön viel, auf was man sich gefühlt täglich Neues in Mecklen
OZ- Bad DoberanOZ- Bad Doberan
OZ- Bad Doberan
Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
ganz schön viel, auf was man sich gefühlt täglich Neues in Mecklenburg-Vorpommern einstellen muss. In den Schulen gilt jetzt eine Maskenpflicht, für Bürger im Landkreis Rostock wurden die Regelungen verlängert, dass sie sich aktiv an der Nachverfolgung der Corona-Infektionen beteiligen sollen.
Doch nicht nur die Pandemie beschäftigt die Menschen in der Region Bad Doberan. In Kühlungsborn ermittelt das Umweltamt nach Anzeige der Stadt. Von einem Grundstück aus soll Gefahr für die Umwelt bestehen und Katzen sollen in schlimmen Zuständen leben.
Wer einen Handy-Vertrag beim Anbieter O2 hat, muss sich in Kühlungsborn auf Einschränkungen einstellen. Das Unternehmen Telefonica musste einen Funkmast abbauen und sucht jetzt nach einem neuen Standort.
Was es noch an Neuigkeiten gibt, und was sich die Kühlungsborner für ihre Stadt wünschen, erfahren Sie in diesem Newsletter. Viel Spaß beim Lesen.
Leiterin Lokalredaktion Bad Doberan

Molli, Münster und Meer

Kinder und Eltern unzufrieden mit Maskenpflicht an Grundschulen: „Ich kriege keine Luft“
Katzen auf Schrottplatz: Tierschützer kritisieren unhaltbare Zustände in Kühlungsborn
Seit Wochen nicht erreichbar: Ist Bad Doberans Tourismus-Chefin nicht mehr im Amt?
Trotz Corona: Auf diese Veranstaltungen hofft Kühlungsborn für die Saison 2021
Wetterextreme in MV: Metereologe erklärt, warum Stürme stärker werden
Klinikchef in Bad Doberan und Wismar: „Krankenhäuser brauchen dringend Rettungsschirm“
Landkreis Rostock: Darum sollen Infizierte eine Kontaktliste ans Gesundheitsamt senden
Reha-Klinik in Heiligendamm: So läuft die Therapie für Corona-Patienten
Corona-Pandemie: Das gilt für Infizierte und Kontaktpersonen im Landkreis Rostock
Kühlungsborn: Telefónica baut Funkmast ab - Einschränkungen bei O2
Impfzentrum am Flughafen Rostock-Laage gestartet: So läuft der Betrieb
Elf positive Corona-Tests in Doberaner Asylbewerberheimen
Wetter zum Wochenende

Bad Doberan
Am Donnerstag und am Freitag dominieren dichte Wolkenfelder. Ein Mix aus Sonne und Wolken gibt es am Samstag und Sonntag. Es bleibt meist trocken. Die Luft kühlt sich weiter ab und schwankt zwischen Höchstwerten um 2 Grad tagsüber sowie minus 5 Grad in der Nacht. Der anfangs frische Nordwind nimmt in den folgenden Tagen kontinuierlich ab.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Frage der Woche

Wir haben uns in Kühlungsborn umgehört, was sich die Einwohner für ihre Stadt in diesem Jahr wünschen. Wir sind auch auf ihre Meinung gespannt. Wo sollte die Stadt investieren? Was braucht das Ostseebad, was läuft gut? Schreiben Sie uns an newsletter-bad-doberan@ostsee-zeitung.de.
Umfrage in Kühlungsborn (Foto: Cora Meyer)
Umfrage in Kühlungsborn (Foto: Cora Meyer)
Freizeittipp der Woche:

Der Spielplatz neben dem Kornhaus (Foto: Lennart Plottke)
Der Spielplatz neben dem Kornhaus (Foto: Lennart Plottke)
Spielplatz geht immer: Und wenn der sich noch in der Doberaner Klosteranlage befindet, haben auch die Eltern was davon. Behutsam wurde das Areal wieder aufgebaut und saniert – ein Schatz am Rande der Münsterstadt. Ob Kornhaus, Marstall, Hengstenstall oder Amtshaus – rund um den Teich und die neu angelegten Wege gibt es neben Natur auch architektonische Schmuckstück zu sehen. Größere „Kinder“ können ihre Fitness an Outdoor-Geräten beweisen. Rund wird der Ausflug mit einem Besuch im Münster – das Gotteshaus ist aktuell täglich zwischen 11 und 15 Uhr geöffnet.
Termine der Woche:

Kröpelin: Am 18. Januar tagt der Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau und Planung, Umwelt und Landschaftsschutz im Rathaus um 18 Uhr in Kröpelin. Auf der Tagesordnung steht unter anderem das Vorhaben zur Errichtung einer Photovoltaikanlage in der Gemarkung Einhusen.
Blumenfahrrad der Woche:

Das Blumenfahrrad steht an der Alten Gärtnerei. Foto: Cora Meyer
Das Blumenfahrrad steht an der Alten Gärtnerei. Foto: Cora Meyer
Haben Sie auch ein schönes Foto von einem Blumenfahrrad?
Dann schicken Sie dieses doch gern per E-Mail an newsletter-bad-doberan@ostsee-zeitung.de oder laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Mehr Infos rund um Bad Doberan

Sie möchten noch mehr aus Bad Doberan, Kühlungsborn, Rerik oder Neubukow erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.